Dammer Narrenblech – Paukenschlag seit 1614      
Auch wenn wir zweifelsfrei davon ausgehen dürfen, dass 1614 bereits Musik zur Dammer Fastnacht dazugehörte: Das „Dammer Narrenblech“ gab es seinerzeit noch nicht. Vielmehr ist es eine recht späte Gründung aus dem Jahr 2002. Zum Sessionsauftakt trat die Gründungsformation unter der Leitung des Blechblasinstrumentenbaumeisters, aktiven Musikers und Musikpädagogen Eckhardt Raska erstmals öffentlich auf.

Die Idee, ein eigenes Orchester nur für Auftritte bei der Dammer Carnevalsgesellschaft zu gründen, war von ihm gekommen: „Ecki“ Raska, der bei der musikalischen Gestaltung des Dammer Carnevals schon manche Jahre zuvor eine unverzichtbare Rolle gespielt hatte. Mit dem „Dammer Narrenblech“ wollte er eine Gruppe von aktiven, ehrenamtlich tätigen Musikern zur Verfügung stellen, die nur zu närrischen Anlässen in der „Fünften Jahreszeit“ auftrat. Mit Eckis Elan und der verbreiteten Begeisterung für den Dammer Carneval fanden sich schnell 15 Instrumentalisten zusammen, mit denen ihr Leiter zunächst das geläufigste Liedgut der Carnevalsgesellschaft einübte. Später kam ein ergänzendes Repertoire von bekannten Stimmungs-Songs hinzu. 
Leider verstarb Eckardt Raska allzu früh schon 2003. Die Leitung übernahm danach Johannes Tabor, der ebenfalls ein versierter Musiker ist und Erfahrung mit verschiedenen Formationen mitbrachte. Hannes Tabor als „Generalmusikdirektor“ und „Hofkapellmeister“ verfolgte die Idee des Narrenblechs konsequent weiter und arrangierte jede Session ein neues Potpourri höchst effektvoller Stücke, die bei jedem Auftritt des Narrenblechs wahre Begeisterungsstürme hervorrufen.
2004 nahm das „Narrenblech“ eine CD unter dem Titel „Stimmung Dammensia“ auf. Mitwirkende waren außer den damals dreiundzwanzig Musikern Heiko Maschmann (Arrangements, Aufnahmeleitung), Annette Lampe/Thomas Aldenhoff (Gesang) sowie der Dammer Kinderchor unter Leitung von Cornelia Tepe. 14 Stücke finden sich auf dieser CD, die eine Mischung aus bekannten Dammer Carnevalsliedern, Songs des Kinderchores und einigen Medleys ist, die zu närrischen Anlässen immer gern gesungen und gespielt werden.
Die CD „Stimmung Dammensia“ ist noch im Stadtmuseum Damme zum ursprünglichen Preis von 9,99 € erhältlich.

„Dammer Narrenblech“ am 11.11.2008 vor dem
„Musikhaus Raska“, dem Haus des Gründers Eckhardt Raska



Stehend von links: Andreas Brokamp, Jürgen Schumacher, Uwe Gieskemeyer, Roland Zerhusen, Willi Tabor, Erich Buhrs, Heinz Meyer, Johannes Tabor (Leiter), Reinhard Burhorst, Reinhard Nachtwey, Ingo Behrens, Stefan Hörnschemeyer, Bernd Fischer, Guido Kreuzkamp
Kniend von links: Christoph Fischer, Jörg Grzesik, August Rohe, Stefan Schumacher, Torsten Stradal, Florian Ahrens, Stefan Rehling



>> nach oben
>> Kurze Geschichte der Dammer
     Carnevalsgesellschaft von 1614
>> Die Anfänge
>> Jubiläen 2008
>> Jubiläen 2009
>> Jubiläen 2010
>> Jubiläen 2011
>> Jubiläen 2012
>> Jubiläen 2013
>> Jubiläen 2014
>> Jubiläen 2015
>> Jubiläen 2016
>> Jubiläen 2017
>> Prinzen, Kinderprinzen, Hofstaat,
     Präsidenten, Hofburgen

>> Ehrennarren
>> Ehemaligenball
>> Orden
>> Lieder
>> Narrenblech
>> Symbolfiguren
>> Schwellköpfe




Sessionstermine Über uns Satzung Elferrat Tradition Kurze Geschichte... Die Anfänge Jubiläen Prinzen, Kinderprinzen... Ehrennarren Ehemaligenball Orden Lieder Narrenblech Symbolfiguren Umzüge Wagen und Gruppen Teilnahmebedingungen Anmeldung Galasitzungen und Bälle Sessionshöhepunkte Sessionsauftakt Generalversammlung Kinderprinzenproklamation Gänsemarsch Jammerkaffee Urkunden- u. Ordensverleihung Mitgliedschaft Kontakt









© Dammer Carnevalsgesellschaft von 1614 | www.carneval-in-damme.de | Webdesign bernholt-mediendesign.de
facebook Carneval in Damme